Hilfsnavigation
Volltextsuche
Quickmenu
Seiteninhalt
    Schafhof - Artist-in-Residence - Martin Walser: Rampe mit Flieger, 2013
   


Das Europäische Künstlerhaus Oberbayern unterhält drei komfortable Wohnateliers für Gastkünstler aus ganz Europa. Seit 2005 besteht das "Europäische Kunststipendium Oberbayern", dessen Ziele die Förderung des europäischen Gedankens und die Bereicherung des regionalen kulturellen Lebens sind.

Aktuelle Ausschreibung: 

Bewerbung zum Europäischen Kunststipendium Oberbayern
in Oronsko / Polen im Herbst 2016/ Frühjahr 2017 für jeweils 2 Monat
e

>> Informationen und Bewerbungsunterlagen

 


Aktueller Künstleraustausch:

Transfer > Syrien

Der Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern lädt im Rahmen des Künstleraustauschs Transfer > Syrien syrische Künstler ein, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien nach Deutschland geflohen sind. Die Auswahl erfolgt wie auch sonst über eine Jury.

Das Künstlerhaus bringt damit seine Fachkompetenz in die aktuelle Situation ein. Künstlerpersönlichkeiten werden mit ihrem speziellen Können in authentischer Umgebung vorgestellt und können damit auch helfen, den Blick auf die Flüchtlingssituation zu sensibilisieren.

Für die Besucher des Künstlerhauses und die Bewohner der Region bietet sich eine außerordentliche Möglichkeit, Einblick in die zeitgenössische Kultur der Gastkünstler zu gewinnen. Die Beschäftigung mit dem kulturellen Hintergrund von Flüchtlingen und dem Prozess der Integration in Deutschland passt auch in das Jahresthema für 2015 am Europäischen Künstlerhaus: Identität.

Unterstützt wird Transfer > Syrien von dem Heinrich-Böll-Haus in Langenbroich,

Am Sonntag, den 8. Mai 2016 um 16 Uhr findet ein Tag der Offenen Tür mit Präsentationen der Künstler sowie die Möglichkeit zum Gespräch statt. Natürlich können während der gesamten Aufenthaltszeit im April und Mai sowie Juli 2016 Termine mit den Künstlern für einen Atelierbesuch und Gedankenaustausch vereinbart werden.

 


Über das Artist.-in-Residence Programm des Bezirks Oberbayern:

    Europäisches Künstlerhaus Oberbayern - Gastatelier
   


Z
weimal jährlich haben drei Bildende Künstlerinnen und Künstler aus dem europäischen Ausland die Möglichkeit, jeweils für mehrere Monate im Schafhof zu leben und zu arbeiten. Im Gegenzug wird jeweils drei oberbayerischen Künstlerinnen und Künstlern ein entsprechender Aufenthalt im jeweiligen Partnerland ermöglicht.

 

    Europäisches Künstlerhaus Oberbayern - Künstleraustausch - Offenes Atelier
   


In dieser Zeit bietet ein Tag der offenen Ateliers die Möglichkeit zum direkten Kontakt mit den Künstlern, und zum Abschluß werden die Arbeiten aller am Programm beteiligten Künstler in einer Gemeinschaftsausstellung gezeigt.

 

   

Bisherige Künstleraustauschprogramme: 

 Transfer > Lviv/Ukraine I+II (2015) 
Transfer > Slowenien II
(2014)
Transfer > Slowenien I
(2013)
FreiFarben (2013)
transfer: Spanien (2011)
transfer: Polen II (2010)
transfer: Rumänien II (2008)
transfer: Rumänien I (2008)
transfer: Ungarn (2007)
transfer: Tschechien II (2007)
transfer: Tschechien I (2006)
transfer: Polen I (2005)

 

   

Beispielfragen zum AIR-Programm am Schafhof

 

   

 



... ich bin Musiker, und ich bin gerade auf die Suche nach ein Artist-in-residence Programm für mein Projekt XYZ.

     Ich wollte fragen ob auch die Künstler, die mit zeitgenössischem Jazz arbeiten, sich für das Schafhof Artist-in-residence Programm bewerben können. Und wenn, dann wie genau müssten wir vorgehen?

Antwort:

Vielen Dank für Ihr Interesse, ich freue mich sehr, dass wir langsam auch in Musikerkreisen bekannt werden! Im Prinzip sind auch Musiker-Residenzen bei uns möglich, allerdings kann man sich für das Austauschprogramm normalerweise nicht direkt bewerben. Unsere AIR-Programme laufen als bilaterale Austauschprogramme mit Kunstinstitutionen im europäischen Ausland. Künstler aus den jeweiligen Land wohnen und arbeiten dann für drei Monate bei uns, oberbayerische Künstler gehen für die selbe Zeit zum Partner.

Natürlich kann man die Parameter auch ändern, wichtig ist für uns, dass der Austauschcharakter erhalten bleibt. Wenn Sie also z.B. einen Partner im europäischen Ausland wüssten, könnte man nicht nur einen Austausch, sondern auch eine gemeinsame Arbeit der Künstler (oder Musiker) aus dem Partnerland und aus Oberbayern an beiden Orten organisieren. Auch die Zeitintervalle könnten man nach Absprache eventuell ändern.

Die Schwierigkeit besteht oft darin, dass die Partnerinstitution ähnliche Bedingungen anbieten muss, wie wir sie bieten, also inklusive Stipendium. Das ist aber an sich kein hoher Betrag und kann meist in Zusammenarbeit mit der kommunalen oder regionalen Politik bereitgestellt werden.

Sie können mich auch telefonisch, um Fragen zu klären oder Möglichkeiten zu erörtern.

Mit besten Grüßen aus dem Künstlerhaus

Eike Berg
Leiter