Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Transfer > Kharkiv

Der Künstleraustausch Transfer > Kharkiv findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt. Kooperationspartner ist das YermilovCenter in Kharkiv / Ukraine.

01.06.2019 bis 31.12.2020

Transfer > Kharkiv

Allgemeines

Ziel des Europäischen Künstleraustauschs des Bezirks Oberbayern ist es, durch eine Partnerschaft die kulturellen Beziehungen zwischen den Ländern der Europäischen Gemeinschaft zu festigen und die regionale sowie oberbayerische Kulturszene zu bereichern.

Der Künstleraustausch mit dem YermilovCenter beginnt im September 2019. Jeweils  eine Künstlerin oder ein Künstler aus der Ukraine und aus Oberbayern leben und arbeiteten für je einen Monat im jeweiligen Partnerland.

 

Teilnehmende

2019

  • September/Oktober: oberbayerischer Künstler in Kharkiv: Raphael Krome
  • Oktober-November: ukrainischer Künstler in Freising: Timothy Maxymenko
Timothy Maxymenko Portrait
05.11.2019 bis 05.12.2019
Artist from Kiew, residency at 2019 in the Framework of Transfer > Kharkiv / Ukraine ... weiterlesen

Termine

16. September bis 16. Oktober 2019
Aufenthalt der Künstlerin bzw. des Künstlers aus Oberbayern in Kharkiv

Herbst 2019 
Aufenthalt der Künstlerin bzw. des Künstlers aus der Ukraine in Freising

24. März 2019: Residenz Europa
Das YermilovCenter wurde von der Direktorin Nataliia Ivanova und der Kuratorin Olena Kasperovych vertreten.

Europakarte Künstleraustausch
24.03.2019
13:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Symposium zum Thema "Europäischer Künstleraustausch" - Vorstellung der Partnerinstitutionen aus verschiedenen Ländern sowie Künstlerinnen und Künstlern des Austauschprogramms. ... Weiter

Über das YermilovCenter

Das YermilovCenter wurde im März 2012 gegründet und ist eine der größten und dynamischsten Zentren für zeitgenössische Kunst in der Ukraine. Das Kunstzentrum befindet sich im Hauptgebäude der Karazin Universität Kharkiv. Die Innenräume wurden von den Kharkiver Designern Ihor Ostapenko, Inna Pedan und Andrii Hvorostyanov gestaltet. Der flexible zweigeschossige Raum mit 1.500 m2 bietet außergewöhnliche Möglichkeiten für die künstlerische Arbeit und Präsentation.

Misssion Statement

Ziel des YermilovCenters ist die Förderung zeitgenössischer Kunst, die Schaffung von Räumlichkeiten und Möglichkeiten für die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Kuratorinnen und Kuratoren sowie Kunstwissenschaftlerinnen und Kunstwissenschaftlern. Das YermilovCenter unterstützt und gestaltet die Kunstszene in der Ukraine und die internationale Zusammenarbeit und fördert das Verständnis für zeitgenössische Kunst als eine Voraussetzung für die Entwicklung der Zivilgesellschaft. 

Das YermilovCenter ist ein Labor für junge Kreative in der zeitgenössischen Kunst und Kultur. Schwerpunkt der Institution sind die internationale Zusammenarbeit und der Dialog zwischen den Kulturen.

Residenzprogramm

Das Residenzprogramm des Kunstzentrums bietet eine Plattform für den internationalen Kulturaustausch mit Schwerpunkt auf künstlerische Recherche und Forschung. Das YermilovCenter erlaubt einen einmaligen Zugang zu Kharkivs reicher, vielschichtiger - und oft noch unbekannter Kunstszene. Die Teilnehmenden bekommen außerdem einen Zugang zum naturwissenschaftlichen und pädagogischen Betrieb der Karazin Universität.

2019 werden Künstlerinnen und Künstler aus Polen, Litauen, Deutschland und Großbritannien am Residenzprogramm des YermilovCenters teilnehmen.

>> Download Präsentation des YermilovCenters (auf Englisch - 7,5 MB)

AIR Künstleraustausch Kharkiv Collage


Künstleraustausch

Das Artist-in-Residence-Programm am Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt.

Während des Aufenthalts der Gastkünstlerinnen und Gastkünstler in Freising finden verschiedene öffentliche Veranstaltungen wie Präsentationen und Tage der offenen Ateliers statt. Außerdem können jederzeit individuelle Termine für Besuche und Treffen vereinbart werden.