Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Fragile! Künstlerische Konzepte mit Glas

Künstler aus dem Bereich bildende Kunst loten die Möglichkeiten und Grenzen des Mediums aus und erweitern sie durch innovative Herangehensweisen und Konzepte beim Einsatz des sensiblen Materials.

20.10.2018 bis 02.12.2018

Fragile! Künstlerische Konzepte mit Glas

Termine

20. Oktober - 2. Dezember 2018: Ausstellung
Öffnungszeiten: Di-Sa 13-18 Uhr, So+Fei 10-19 Uhr und nach Vereinbarung
Ikon barrierefrei Die Ausstellungsräume und das Café sind barrierefrei zu erreichen.

19. Oktober, Freitag 19 Uhr: VERNISSAGE
Shuttlebus vom Bhf Freising zum Künstlerhaus: 18.30-19 Uhr; zurück: 20.50 Uhr

  • Begrüßung: Josef Mederer, Bezirkstagspräsident
  • Einführung: Erika Wäcker-Babnik und Stefan Graupner, Kuratoren der Ausstellung

 


Über die Ausstellung Fragile! Künstlerische Konzepte mit Glas

Künstler aus dem Bereich bildende Kunst loten die Möglichkeiten und Grenzen des Mediums aus und erweitern sie durch innovative Herangehensweisen und Konzepte beim Einsatz des sensiblen Materials. Kuratoren der Ausstellung: Erika Wäcker-Babnik und Stefan Graupner, München, in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Künstlerhauses, Eike Berg.

Zunehmend entdecken Künstlerinnen und Künstler, die nicht dem angewandten Bereich zuzuordnen sind, das Medium Glas für ihre Arbeit (neu). In seinen vielen Farben, Facetten und Gestaltungsmöglichkeiten ist Glas ein wandlungsfähiger Werkstoff, der sich vielfältig bearbeiten und mit anderen Materialen und künstlerischen Medien interdisziplinär verbinden lässt.

Materialien tragen zum Teil sehr komplexe Wirkungsweisen in sich, welche starke Emotionen auslösen können. Glas übermittelt durch seine Transparenz das Gefühl von Sauberkeit und Ehrlichkeit, seine optischen Eigenschaften vermitteln durch die Anwendung in wissenschaftlichen Geräten wie Mikroskop oder Linsen den Eindruck der Objektivität. Gleichzeitig kann Glas durch seine Brüchigkeit Unsicherheit und Angst auslösen, während es durch seinen Glanz, das Brechen des Lichtes und die Reflexion auch einen mystischen, spirituelle Eindruck erweckt.

Teilnehmende Künstler: Till Augustin, Thierry Boissel, Sanni Findner, Andreas Horlitz, Monika Huber, Monika Humm, Ulrike Riede, Alf Setzer, Wilken Skurk, Essi Utriainen

Bilduntertitel: Ulrike Riede, Rauminstallation aus farbigen Glaskuben 2018 (Detail)

Mit freundlicher Unterstützung der Alexander Tutsek-Stiftung

Öffnungszeiten

Ausstellungen
Dienstag - Samstag 13 - 18 Uhr
Sonntag + Feiertag
10 - 19 Uhr
... weiterlesen

Jahresthema

In jedem Jahr werden mehrere Ausstellungen durch ein Thema in einen Kontext gestellt. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und ­steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

2018: EMOTION

Emotion als Thema bietet einen inhaltlichem Zugang zur Kunst, ähnlich wie z.B. Identität (2016) und im Gegensatz zu eher formalen Aspekten z.B. der Themen Illusion (2015) oder Sound (2017). Da der Gesichtspunkt zuallererst ein künstlerischer und nicht ein wissenschaftlicher oder psychologischer ist, liegt der Fokus nicht auf den Gefühlen selbst, sondern auf der Vielfalt künstlerischer Ausdruckmöglichkeiten. Die Bewegung der Gefühle ist dabei eines der stärksten Mittel der Beeinflussung – von der Vermittlung einer Erfahrung reicht das Spektrum bis zur Manipulation des Denkens.. > mehr über das Jahresthema Emotion