Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Jahresthema 2019: Kunst & Wissenschaft

Das Jahresthema bildet einen roter Faden durch das Ausstellungsprogramm und erleichtert so den Zugang zu zeitgenössischer Kunst und bietet einen Erkenntnisgewinn durch die konzeptionelle Verbindung der einzelnen Ausstellungen. Eine Auswahl von unterschiedlichen künstlerischen Strategien und Inhalten sowie verschiedenen Kunstmedien sorgen für einen spannenden Überblick.

Komplexer Ansatz

Die Verbindung von Kunst und Wissenschaft ist ein komplexes Thema, welches gleichzeitig inhaltliche und formale Aspekte von Kunst in den Mittelpunkt stellt. Nach Themen mit entweder starkem inhaltlichen Zugang, wie z.B. Identität (2016) und Emotion (2018) und eher auf formale Aspekte ausgerichtete Themen wie z.B. Farbe (2013), Struktur (2015) und Sound (2017), führt Kunst & Wissenschaft die Reihe von mehrschichtigen Ansätzen fort, wie sie schon im Thema Illusion (2014) vorgestellt wurden.

Das Jahresthema Kunst & Wissenschaft beinhaltet zum einen die neue Formensprache und mediale Möglichkeiten, die sich für die Kunst in der Aneignung moderner Technologien und in der Reflektion auf wissenschaftlicheArbeitsmethoden eröffnen. Zum anderen stellt es Inhalte vor, die Schnittmengen mit wissenschaftlichen Forschungen und von der Wissenschaft angestoßenen Denkprozessen bilden. Die gegenseitige Verflechtung von Kunst und Wissenschaft ist auch ein wesentliches Merkmal unserer heutigen Lebenserfahrung.

Geschichte

Die Frage ist dabei, was verbindet und was unterscheidet Kunst und Wissenschaft? Die einfache Gegenüberstellung einer rational-logischen Wissenschaft und einer emotional-intuitiven Kunst stimmt schon historisch gesehen nicht: von den neun Musen der griechischen Mythologie bis zu den Entdeckungen und Erfindungen in der Renaissance des Leonardo da Vincis waren Kunst und Wissenschaft lange Zeit ein Einheit. Erst in der Zeit der Aufklärung trennten sich die Methoden der künstlerischen und wissenschaftlichen Arbeit, bis sich im 20. Jahrhundert beide Bereiche wieder aneinander annäherten. Auf beiden Seiten haben sich interdisziplinäre Ansätze etabliert, z.B. visuelle Darstellungsweisen wie Foto, Film und Hologramm in der wissenschaftlichen Arbeit und neue Kunstsparten auf der Basis technologischer Entwicklungen sowie ein unter anderem durch Josef Beuys geprägter erweiterter Kunstbegriff.

Research

Das Ausstellungsjahr Kunst & Wissenschaft 2019 soll der Struktur des Themas entsprechend in „Forschungsgebiete“ unterteilt werden. Unter dem Oberbegriff „Research“ werden in fünf Ausstellungsblöcken die verschiedenen Aspekte des Themas mit Kunstwerken aus verschiedenen Kunstsparten herausgearbeitet. Immer handelt es sich dabei um herausragende Werke bildender Kunst, die entweder durch ihr Thema, ihre künstlerische Strategie oder durch Wahl ihrer Ausdrucksmittel mit wissenschaftlichen Prozessen verbunden sind.

  • Research NETWORK/CONNECTION — Forschung NETZWERK/VERBINDUNG
  • Research CONCEPT/IDEAS — Forschung IDEE/KONZEPT
  • Research TECHNOLOGY/URBANITY — Forschung TECHNOLOGIE/URBANITÄT
  • Research NATURE/LIFE — Forschung NATUR/LEBEN
  • Research COMMUNITY/PEOPLE — Forschung MENSCH/GESELLSCHAFT

Öffnungszeiten

Ausstellungen
Dienstag - Samstag 14 - 19 Uhr
Sonntag + Feiertag
10 - 19 Uhr
... weiterlesen

Jahresthema

In jedem Jahr werden mehrere Ausstellungen durch ein Thema in einen Kontext gestellt. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

2019: KUNST & WISSENSCHAFT