Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Ádám Varga

Schwarz-weiß Portrait des ungarischen Künstlers Ádám Varga sitzend in seinem Atelier.

Ádám Varga, geboren 1995 in Budapest, Ungarn
lebt und arbeitet in Budapest

Aufenthalt am Schafhof: März - April 2022

Ausschnitt aus Fotografie eines der Werke des ungarischen Künstlers Ádám Varga. Zu sehen ist eine Detaillaufnahme einer schwarzen Leinwand in die gezielt Muster hineingefräst wurden. Unter Lichteinstrahlung kommt ein Motiv zum Vorschein. Werk 04-17 aus der Reihe "Engraved Canvases".

Ausschnitt aus einer Detailaufnahme des Werks "04-17" aus der Reihe "Engraved Canvases" des Künstlers Ádám Varga

 

Ádám Varga

Ádám Varga studierte von 2014 bis 2019 Malerei an der Ungarischen Universität der Schönen Künste und 2017 Grafik an der Kunstakademie Lettlands in Riga. Im Jahr 2019 war er Erasmus+ Stipendiat und Praktikant an der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig, wo er vor allem an der Realisierung von Ausstellungen und dem Sammlungsmanagement arbeitete. In den Jahren 2019 und 2020 war er einer der Gewinner des Derkovits-Preises für junge aufstrebende Künstler in Ungarn. Im Jahr 2022 war er einer der Nominierten für den MODEM Museumspreis für zeitgenössische Kunst in Debrecen.
Neben seinen künstlerischen Aktivitäten ist er Mitglied der Studio of Young Artists Association, außerdem Kunstvermittler im PINCE artist-run space in Budapest und beteiligt sich an der Realisierung mehrerer unabhängiger Ausstellungen und Projekte. Zwischen 2019 und 2021 arbeitete er als Mitarbeiter der Erika Deák Galéria.

Mein künstlerischer Ansatz basiert auf dem Verständnis der Rolle von Produktion und Reproduktion in der Kunst, wobei ich sowohl individuelle als auch soziale Aspekte des Themas als wichtig erachte. In diesem Zusammenhang interessiere ich mich vor allem für die Dialektik zwischen manueller und technischer Reproduktion, für die malerischen Aspekte der Reproduktion und für die Untersuchung der Transformation durch analoge und digitale Konzepte. Neben der Herstellung von Objekten strebe ich auch danach, flexibel zu bleiben, um eine eher reflexive Praxis zu artikulieren, die sich auf die soziale und problematische Natur der Malerei konzentriert.

www.adam-varga.com


Termine in Freising

230217_fokus_europa_vernissage
17.02.2023
19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Vernissage der Ausstellung Fragmentierte Welt | Fokus Europa IV mit Stipendiatinnen und Stipendiaten des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern. ... >>>
Fokus Europa IV | Smirnova
18.02.2023 - 10.04.2023
Die Ausstellung präsentiert die Arbeiten von 10 Künstlerinnen und Künstlern, die im Vorjahr am Künstleraustausch im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern teilgenommen hatten. ... >>>

 

Residenzprogramm

Transfer Budapest Atelier Aussicht
01.11.2017 bis 31.12.2024
Der Kunstaustausch Fokus > Budapest findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt. Kooperationspartner ist die städtische Galerie in Budapest. ... weiterlesen

Öffnungszeiten

Ausstellungen

Sommer (März-Okt)
Di - Sa 14-19 Uhr
So + Feiertage 10-19 Uhr

Winter (Nov-Feb)
Di - Sa 14-18 Uhr
So + Feiertage 10-18 Uhr
... weiterlesen


Das Titelbild des Flyers über die Kunstwerke im Skulpturengarten im Außenbereich des Schafhofs - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern zeigt die Skluptur "SpaceSheep" des ungarischen Künstlers Csongor Szigeti, ein silbernes, halb abstraktes Schaf auf einer Wiese.
Flyer über den Skulpturengarten im Außenbereich des Kunstforums
Zum Herunterladen: PDF 10 MB

Jahresthema

In jedem Jahr werden mehrere Ausstellungen durch ein Thema in einen Kontext gestellt. Verschiedene Perspektiven auf ein Thema erleichtern den Zugang und steigern Verstehen und Spaß beim Erleben von Kunst.

2023: Natur ↔ Data