Hilfsnavigation
Icon deutschIcon english
Volltextsuche
Seiteninhalt

Residenz Europa

Symposium zum Thema "Europäischer Künstleraustausch" - Vorstellung der Partnerinstitutionen aus verschiedenen Ländern sowie Künstlerinnen und Künstlern des Austauschprogramms.

24.03.2019

Residenz Europa

Seit 14 Jahren vergibt der Bezirk Oberbayern das "Europäische Kunststipendium Oberbayern", dessen Ziele die Förderung des europäischen Gedankens und die Bereicherung des regionalen kulturellen Lebens sind. Der Künstleraustausch erfolgt in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen im Ausland. Das Europäische Künstlerhaus Oberbayern unterhält dafür drei Wohnateliers für Gastkünstler aus ganz Europa.

Hier haben zweimal jährlich bildende Künstlerinnen und Künstler aus dem Ausland die Möglichkeit, jeweils für mehrere Monate im Schafhof zu leben und zu arbeiten. Im Gegenzug nehmen oberbayerische Künstlerinnen und Künstler an einem entsprechenden Aufenthalt in den Partnerländern teil.

Der Künstleraustausch findet in der Regel auf Grundlage einer Kooperation mit einer Partnerorganisation statt. Während des Künstleraustauschs bieten öffentliche Präsentationen und ein Tag der Offenen Ateliers Einblick in die Arbeit der Künstler vor Ort. Nach Abschluss des Austauschprogramms sind alle Künstler zu einer gemeinsamen Ausstellung im ­Schafhof eingeladen.

Derzeit laufen Kooperationen mit Kunsteinrichtungen in Bari/Italien, Budapest/Ungarn, Kharkiv/Ukraine, Orońsko/Polen und Nová Cvernovka, Bratislava/Slowakei. Zwei Künstler leben und arbeiten zurzeit im Rahmen des Künstleraustausches im Schafhof: Miłosz Flis aus Polen und Zsófia Tóth aus Ungarn.

Der Eintritt zum Symposium ist frei.


Programm des Symposiums am Sonntag, den 24. März 2019:

13:30 Uhr
Führung durch das Künstlerhaus und die Ateliers sowie Besichtigung der Ausstellung „Research NETWORK / CONNECTION“ mit Arbeiten von Künstlern des Artist-in-Residence-Programms 2018

15 Uhr
Eröffnung des Symposiums und Begrüßung durch den Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer

15:15 Uhr
Kultureller Austausch und politische Gemeinschaft? Über internationale kulturelle Zusammenarbeit
Vortrag von Gitte Zschoch, Leiterin des Büros von EUNIC, dem Netzwerk der nationalen Kulturinstitute der Europäischen Union in Brüssel

16 Uhr
Präsentationen der Direktoren oder Vertreter der Partnerorganisationen des Künstleraustauschprogramms im Schafhof im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern:

  • Vallisa cultura onlus, Bari/Italien
  • Budapest Galerie, Budapest/Ungarn
  • Yermilov Zentrum, Kharkiv/Ukraine
  • Zentrum für polnische Skulptur, Orońsko/Polen
  • Umělecké Studio BUBEC, Prag/Tschechische Republik

16:45 Uhr
Kaffeepause

17 Uhr
Vorstellung von Künstlerinnen und Künstlern, die zurzeit als Teilnehmer des Künstleraustauschs im Schafhof arbeiten bzw. an der aktuellen Ausstellung "Research Network/Connection“ teilnehmen:

  • Miłosz Flis (Polen, zurzeit Gastkünstler im Schafhof)
  • Julia Schewalie (Oberbayern, Gastkünstlerin in Orońsko 2018)
  • Verena Seibt (Oberbayern, Gastkünstlerin in Budapest 2018)
  • Zsófia Tóth (Ungarn, zurzeit Gastkünstler im Schafhof)

17:45 Uhr
Podiumsdiskussion mit allen Teilnehmern und dem Publikum

18:30 Uhr
Ende

Moderation: Björn Vedder, Kunstwissenschaftler, und Eike Berg, Leiter des Künstlerhauses

Mehr über die Austellung

schafhof_research_network_Rozen_Black_Flag
16.02.2019 - 31.03.2019
13:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Die Arbeiten der polnischen, ungarischen und oberbayerischen Künstlerinnen und Künstler befassen sich in vielerlei Hinsicht mit der Vernetzung von Personen, Gedanken, Orten und Objekten. ... Weiter

Künstleraustausch

Das Artist-in-Residence-Programm am Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern findet im Rahmen des Europäischen Kunststipendiums des Bezirks Oberbayern statt.

Während des Aufenthalts der Gastkünstlerinnen und Gastkünstler in Freising finden verschiedene öffentliche Veranstaltungen wie Präsentationen und Tage der offenen Ateliers statt. Außerdem können jederzeit individuelle Termine für Besuche und Treffen vereinbart werden.